"Strukturen und Rythmen"


Mit einem Monat Verspätung kann ich nun endlich den Blogpost zum Februarmotto „Strukturen und Rhythmen“ von Paleica hochladen. Warum die Verspätung? Tja, ab und an macht meine externe Festplatte was sie will und nicht was sie sollte.
Das Thema „Strukturen und Rhythmen“ habe ich wohl eher auf Strukturen beschränkt, im Sinne von verschiedenen Texturen und Materialien.
Hierfür habe ich drei verschiedene Fotos von Mauerwerken geschossen, da mich diese sofort an das Thema erinnert haben. Aber seht selbst:



Eine Backsteinmauer...wortwörtlich steinalt und mit einer (vielleicht zu) großen Tiefenschärfe abgelichtet. Allerdings finde ich diese Perspektive recht interessant, da sie das Auge verwirrt und zum Umdenken anregt.


 Ein undefinierbares Mauerwerk. Dieses Fotomotiv habe ich in Bad Reichenhall gefunden. Es ist eigentlich ein Eingang, der zu einer Art von Museum (Ich war leider nicht drin, ich weiß nur, dass man Mühlenräder anschauen hätte können) führt.


Ein durchlöcherter Stein, den ich ebenfalls in Bad Reichenhall ablichten konnte. Diese Struktur erinnert mich einerseits an das Meer mit seinen wunderschönen Korallenriffen und andererseits an einen Meteorit. Also eine Struktur, die zum Träumen anregt.

Ich hoffe, dass die Fotos auch euch gefallen und wünsche euch noch einen schönen Mittwoch.
Liebe Grüße, Franzi

Kommentare